Hinterzarten

Seitenbereiche

  • Hinterzarten

    Entdecken Sie Hinterzarten

  • Adlerschanze

    Auf der berühmten Adlerschanze findet das jährliche Sommerskispringen statt.

  • Hochmoor

    Moorlehrpfad – auf knarrenden Bohlen durchs Hinterzartener Moor

  • Heimatpfad

    Von Hinterzarten aus durch die wilde Ravennaschlucht

  • Mathisleweiler

    Ein schöner, versteckter Waldsee in der Nähe von Hinterzarten.

Seiteninhalt

Hinterzarten nach Titisee

Strecke:10 km
Dauer:4h
Schwierigkeit:leicht-mittel
Wegverlauf:Bahnhof Hinterzarten – Adlerweg-Sickingerstraße-Bruderstieg – Hellblech – Henslerwald – Bankenhansenkreuz – Unterer Höhenweg – Titisee - Unterer Höhenweg – Bahnhof Hinterzarten

Wir gehen vom Bahnhof aus den Adlerweg an der Katholischen Kirche vorbei in die Sickingerstraße am Friedhof vorbei, dort halten wir uns links Richtung Bruderstieg. Wer einen kleinen Umweg einplanen kann, geht erst einmal einen Schlenker nach links Richtung Puppenmuseum und erreicht das imposante Adlerstadion. Rechts auf dem Weg dorthin findet der aufmerksame Wanderer eine kleine Stele, die an den jungen polnischen Fremdarbeiter Stefan Kozlowski erinnert, der dem nationalsozialistischen Terror zum Opfer fiel.  Denselben Weg wieder zurück und nun gehen wir den steilen Bruderstieg hinauf bis zum Landhaus Färber. Den Anstieg entlang finden wir auf großen Informationstafeln allerlei Wissenswertes zum Thema Wald.

Oben angekommen biegen wir an der großen Infotafel beim Wegweiser „Hellblech“ links Richtung Titisee ab und halten uns an der Abzweigung „Henslerwald“ wieder links. Der Wegweiser „Bankenhansenkreuz“ führt uns nun nach rechts auf den unteren Höhenweg. Wer bereits ermüdet ist, kann nun links über die Winterhalde -dort hält sich der Winter lange- zurück nach Hinterzarten oder nach rechts weiter nach Titisee gehen.

Wir machen, kaum im Wald angelangt wieder einen kleinen Schlenker nach links in Richtung Bärenhofgebiet und stossen vor dem Bahnübergang auf die romantisch gelegene Bärenmühle. Hier hat der Hausherr in bemerkenswerter Kleinstarbeit einen faszinierenden Miniaturmühlengarten angelegt. Denselben Weg zurück gelangen wir vor Titisee zum Enten- oder Eisweiher. Hier haben sich 2015 Biber niedergelassen, deshalb wurden die alten Sitzbänke entlang des Sees entfernt. Man kann nun zwar nicht mehr gemütlich innehalten, dafür aber die Baukunst dieser seltenen und geschützten Tierart bewundern.

Wir könnten von dort nun geradeaus in Richtung Ortsmitte Titisee gelangen, aber wir kehren nochmals um, denn wir möchten vorbei an der Seemer Festwiese durch den märchenhaften Bruggerwald an der Wassertretstelle rasten und ein wenig Kneippen. Danach geht es geradeaus in Richtung Schwimmbad, von dort dann links durch den Kurpark Richtung Seestraße. Nach einer vergnüglichen Bootsfahrt treten wir den Heimweg entweder per Pedes, das hieße, den Weg in umgekehrter Reihenfolge wieder retour oder ab Bahnhof Titisee per Zug an.

Weitere Informationen

Zu müde zum zurücklaufen?

Kein Problem vom Bahnhof Titisee fährt jede halbe Stunde ein Zug zurück nach Hinterzarten.