Hinterzarten

Seitenbereiche

  • Hinterzarten

    Entdecken Sie Hinterzarten

  • Adlerschanze

    Auf der berühmten Adlerschanze findet das jährliche Sommerskispringen statt.

  • Hochmoor

    Moorlehrpfad – auf knarrenden Bohlen durchs Hinterzartener Moor

  • Heimatpfad

    Von Hinterzarten aus durch die wilde Ravennaschlucht

  • Mathisleweiler

    Ein schöner, versteckter Waldsee in der Nähe von Hinterzarten.

Seiteninhalt

Heimatpfad Hochschwarzwald – auf dem Weg des Wassers

Westlich von Hinterzarten fällt der Hochschwarzwald steil ins Höllental ab. Das Gefälle von Löffeltal und Ravennaschlucht machten sich die Einheimischen über Jahrhunderte zunutze, indem sie das zu Tal stürzende Wasser pfiffig zum Betrieb von Löffelschmieden, Sägen und Mühlen einsetzten. Nicht zufällig markiert daher ein Mühlradsymbol den Heimatpfad Hochschwarzwald. Die ihn säumenden Kulturdenkmäler stellen Stationen eines Freilichtmuseums dar und veranschaulichen die Nutzung der Wasserkraft in Landwirtschaft und vorindustriellem Handwerk.

Der Heimatpfad führt zunächst durch das Löffeltal hinab zum Hofgut Sternen. Das alte Sternengasthaus mit dem Zollhaus, die St. Oswald-Kapelle und das Ravennaviadukt zeugen von der Erschließung des Hochschwarzwalds durch Besiedlung und immer neue Transportmittel. Nun geht es steil hinauf durch die abenteuerliche Ravennaschlucht, deren Kaskaden die Kraft des Wassers geradezu spürbar machen. Wieder oben angelangt, gelangen wir über den Rössleberg und das Hochmoor zurück nach Hinterzarten.

Autor: Stefan Krauss

Ravennaschlucht
Ravennaschlucht

Weitere Informationen

Detaillierte Wanderbeschreibung finden Sie hier.

TIPP

Alljährlich am Pfingstmontag, dem "Mühlentag", können Mühlen und Sägen entlang des Heimatpfads in Aktion besichtigt werden. Die urige Klopfsäge im Löffeltal ist dann schon von weitem hörbar!