Hinterzarten

Seitenbereiche

  • Hinterzarten

    Entdecken Sie Hinterzarten

  • Adlerschanze

    Auf der berühmten Adlerschanze findet das jährliche Sommerskispringen statt.

  • Hochmoor

    Moorlehrpfad – auf knarrenden Bohlen durchs Hinterzartener Moor

  • Heimatpfad

    Von Hinterzarten aus durch die wilde Ravennaschlucht

  • Mathisleweiler

    Ein schöner, versteckter Waldsee in der Nähe von Hinterzarten.

Seiteninhalt

Zukunft Hinterzarten

Initiative Zukunft Hinterzarten


Die Initiative Zukunft Hinterzarten ist ein Zusammenschluss der Gruppe Hinterzarten 3.0, die sich aus Vorständen und Mitgliedern des Handel-, Handwerk- und Gewerbevereins Hinterzarten-Breitnau kurz HHG, des Hoteliers- und Wirteverein Hinterzarten-Breitnau und des Touristikverein Hinterzarten-Breitnau zusammensetzte und dem Team H, das engagierten und interessierten Bürgern ein Forum bot.
Die Initiative Zukunft Hinterzarten will die Zukunft Hinterzartens aktiv mitgestalten.
Sie sieht sich als Ideengeber, Motor und Initiator von Projekten und Ideen rund um Hinterzarten, die in Abstimmung mit dem Bürgermeister und dem Gemeinderat verwirklicht werden sollen.
Hinterzarten soll für Bürger, Gäste, Kunden, Besucher, Touristen und den zunehmenden Tagestourismus interessant und spannend bleiben, sowohl virtuell als auch real.
Die „Initiative Zukunft Hinterzarten“ hat zu diesem Zweck 8 Arbeitsgruppen gebildet.


Die Arbeitsgruppen

  1. PR- und Marketing Zukunft Hinterzarten, ehemals Homepage und App, Sprecher Melanie Hättich
  2. Lebensqualität, Sprecher Regine Henninger-Schiller
  3. Leerstand; Sprecher Myriam Erfurth
  4. Premium Wanderdorf Hinterzarten; Sprecher Martina Ketterer-Podewski
  5. Energie, Umwelt und Verkehr, Sprecher Gunther Ellwanger
  6. Erlebnis Hochmoor und Erlebnis Wasser, Sprecher Thomas Drubba
  7. Ortsbild, Sprecher Bernd Meisinger
  8. Erlebnis Landwirtschaft, Sprecher Elke Völkle

Die „Initiative Zukunft Hinterzarten“ erhält von der Gemeinde für alle Arbeitsgruppen einen Anschubbetrag von 15.000,- Euro im Jahr.



Um unsere Projekte umsetzen zu können brauchen wir zusätzlich Helfer und Sponsoren. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die jeweiligen Gruppensprecher. Besonders wichtig sind Helfer  beim Ausbau des Naturlehrpfades, bei der Pflege der Brunnen (Brunnenpaten)  und vor allem Sponsoren.
Wir brauchen Unterstützung für weitere Trinkwasserbrunnen und Sitzbänke, für den Ausbau des Naturlehrpfades Wasser, Seniorenbänke, Einrichtung einer historischen Rundwanderung auf der App, das Moorkonzept und vieles mehr.


 

Projekte der Arbeitsgruppen und Stand der Projekte

1. Arbeitsgruppe Homepage-App, nun Marketing Zukunft Hinterzarten
Entwicklung einer Website, die Hinterzarten abbildet mit einer Agentur, die ein ganzheitliches Konzept anbietet, Homepage-App- Geodaten-Facebook-Instagram-Mitteilungsblatt müssen in einem Arbeitsgang bedient und befüllt werden können.
Gemeinsame Module wie Veranstaltungskalender, Ideenbox, Flohmarkt werden in einem Publish-System eingegeben, das sämtliche Module bedienen kann. Jeder wird zum Redakteur. Redakteure erhalten definierte Zugänge. Inhalte können selbst erstellt werden. Vereine erhalten kostenlose Zugänge. Für allgemeine Inhalte werden Verantwortliche definiert. Eine Arbeitsgruppe ist für die Pflege und Weiterentwicklung verantwortlich. Es soll Ansprechpartner geben für inhaltliche Pflege, Einstellungen von Angeboten. Die Dreiteilung der Seite www.hinterzarten.de ist unser Ziel, ebenso wie die gemeinsame Homepage mit der Gemeinde, die Hinterzarten modern präsentiert und Lust auf Hinterzarten, auf Urlaub, Einkauf und Leben hier macht!
Wir möchten das Projekt in Breitnau fortführen, bzw. nach Breitnau tragen. Es wurden bereits Gespräche mit der Nachbargemeinde Breitnau geführt, da alle Vereine Mitglieder in Breitnau haben.
Die Gruppe Marketing, Homepage und App ist verantwortlich für die Umsetzung der homepage www.hinterzarten-erleben.de und der Hinterzarten App. Die Dreiteilung der Seite hinterzarten.de war Voraussetzung für die Erreichbarkeit unserer Seiten und der Darstellung unseres Ortslebens für Gäste, Kunden, Gewerbetreibende, Hotels und Restaurants, sowie Privatzimmervermietern. Wir bieten auf diesen Plattformen für alle Hinterzartener Vereine ein einzigartiges Modul, um sich, ihr Engagement und ihre Veranstaltungen zu präsentieren. Gleichzeiten bieten wir Hinterzarten ein Modul, um sich touristisch und gewerblich abzubilden.

Stand Frühjahr 2017:
Die Homepage wurde unter www.hinterzarten-erleben.de umgesetzt. Die Seite www.hinterzarten.de dreigeteilt. Die App wurde umgesetzt und geht nun in die öffentliche Bewerbung.
Wir haben ein landesweit einzigartiges Projekt begonnen, das wachsen und sich entwickeln wird.
Unsere nächsten Ziele sind:

  • die Umsetzung des Mitteilungsblattmoduls und eine gemeinsame Seite mit der Gemeinde. So schaffen wir Synergien und sparen Kosten.
  • 2017 bewerben wir uns für den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.
  • 2017 werden wir die Marketingaktionen für die Einweihung des Kirchwiesenbrunnens am 1. Mai der AG Wasser-Moor, den Stand am Nachtbummel, sowie Sponsoren- und Pressearbeit für anstehende Projekte in Angriff nehmen.
  • 2017 ist die Erneuerung der bestehenden Ortstafeln am Ortseingang und am Bahnhof, sowie eine neue Tafel am Parkplatz Földiklinik vorgesehen.
  • Alle Werbemittel der Gruppe Zukunft Hinterzarten führen das H oder die Hinterzartenschrift mit Welle, sie werden farblich in einem Corporate Design durchgängig strukturiert und mit dem QR Code der APP versehen.

2. Lebensqualität
Bezahlbaren Wohnraum schaffen/zur Verfügung stellen, Kinderbetreuung, Kindergarten und Schule ausbauen und weiterentwickeln. Angebote für Jugendliche, ergänzend zu örtlichen Vereinen, Seniorengerechten Wohnraum, auch für pflegebedürftige Menschen schaffen, Ausbau der Barrierefreiheit in öffentlichen Einrichtungen, Straßen, Wegen. Schaffung von Fahrdiensten.

Lebensqualität Stand 2017
Nach Durchführung der Umfrage „Gut leben in Hinterzarten“ werden die Ergebnisse nun veröffentlicht, die Empfehlungen von Frau Kricheldorff bewertet, ausgewertet und in Arbeitsgruppen Projekte erarbeitet.

3. Leerstand
Die Gruppe Zukunft Hinterzarten gründete sich aufgrund des zunehmenden Leerstands von Geschäften in Hinterzarten. 2014 standen 8 Geschäfte leer!
Konzepte für Anbieter regionaler Produkte wurden ausgearbeitet, Angebote eingeholt und Treffen mit Vermietern abgehalten. Die Arbeitsgruppe Leerstand nahm mit allen Vermietern leerstehender Geschäfte in Hinterzarten Kontakt auf, ebenso mit Herstellern und regionalen Künstlern. 2015 wurde das Showroom Konzept in zwei Fenstern in der Ortsmitte erstmalig umgesetzt. Aus einem dieser Showrooms entwickelte sich rasch eine Festanmietung als Verkaufsraum beim Parkhotel Adler. Im Dezember 2016 wurde der Arbeitsgruppe ein Geschäft als Schaufenster zur Verfügung gestellt, regionale Kunsthandwerker und Künstler konnten hier ausstellen und für sich werben. Eine Weiterentwicklung des Konzeptes wird angestrebt.

Leerstand Stand Frühjahr 2017:
Hinterzarten hat momentan ein Geschäft in 1a Lage, das leer steht, eines in 1b Lage. Gespräche mit dem Vermieter dieses Geschäftes wurden geführt.

4. Premium Wanderdorf Hinterzarten
Hinterzarten braucht Premiumwanderwege. Zielvorstellung Premiumwanderdorf mit 3 Premiumwegen. Wanderberatungen, Wanderkiosk, oder Wanderterminal, elektronisch.
Zum Premiumwanderweg: das deutsche Wanderinstitut gibt das Zertifikat heraus, Kriterien: Beschilderung, Sitzgelegenheiten, Landschaft, Namensgebung, Wege und Wegeführung, sind entscheidend, Kosten ca. 20.000-50.000 Euro, teilweise mit Fördergeldern. Bildung einer Arbeitsgruppe mit Gemeinde, HTG, Forst, Wald und AG Wanderdorf zur Erarbeitung weiterer Premiumwege.

Premium Wanderdorf Hinterzarten Stand Frühjahr 2017

  • 2017 soll der erste Premiumwanderweg in Hinterzarten umgesetzt werden.
  • 2016 wurde von der AG Wandern der erste Wanderflyer herausgegeben.
  • 2016 wurde in Privatinitiative ein neuer Wanderweg umgesetzt. Dieser ist bereits auf der von der AG Wandern herausgegebenen Wanderkarte abgebildet und beschrieben. 2016 erstellte die Arbeitsgruppe einen Wanderflyer der Hotels, Privatzimmervermietern und Mitgliedern des HHG zur kostenfreien Verteilung zur Verfügung steht. Das Presseecho war groß und die Erstauflage des Flyers wird in den kommenden Monaten vergriffen sein. Der Flyer soll nach Einweihung des neuen Premiumwanderwegs neu aufgelegt werden.
  • Ziel der Arbeitsgruppe ist die Planung, Projektierung und Umsetzung weiterer Premiumwanderwege.
  • Wandertafel am Parkplatz Földiklinik durch AG Marketing geplant.


5. Energie, Umwelt und Verkehr
Nutzung heimischer Energieträger wie Sonne, Wasser, Erdwärme zur Reduzierung von Luftschadstoffen. Aufbau einer Infrastruktur für Nah-und Fernwärme.
Einsatz von energiesparenden Geräten und Leuchtkörpern, Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED. Energieeffizienz sowohl bei öffentlichen als auch privaten Gebäuden steigern. Senkung der Verkehrsbelastung durch Reduzierung der Geschwindigkeit und des Durchgangsverkehrs. Verbesserung der Fahrbahnbeläge der Ortsstraßen.
Gehwege sollen in den kommenden Jahren problemfrei begehbar und barrierefrei werden.

Entwicklung eines klar verständlichen Park-und Wegekonzeptes. Buslinien zur Vermeidung von Individualverkehr. In Abstimmung mit der Gemeinde und der DB weitere Abstellmöglichkeiten am Bahnhof für Fahrräder schaffen.

Die Gruppe soll Fördermittel die der Gruppe Zukunft Hinterzarten zugutekommen können eruieren und beantragen.

6. Erlebnis Hochmoor und Wasser
Hochmoor
Generelle Überarbeitung des Konzeptes des bisherigen Moorlehrpfades unter Beteiligung des botanischen Institutes FR.
Moderne Beschilderungen mit QR Codes. Vermarktungskonzept unter Einbeziehung regionaler Sagen und Bräuche (Moosknoddle)
Erlebniswanderungen: Sagenwanderungen-Krimiwanderungen-Märchen-Mythenwanderungen
Moosknodle-Überraschungsführungen-Kinderführungen-Erlebnistouren-Moor
Errichten eines Moorschutzzentrums
Gastronomie-Erlebnisplatz für Kinder
Moor zum Anfassen-Matschen-Kinderangebot-Ausgangspunkt für Führungen:
Das Moor Tor.
Aufstellen eines Erlebnisturms am Hochmoor
Ein Erlebnisturm soll eine einmalige Sicht auf das Moor bieten.
Das Moorschutzzentrum muss in unmittelbarer Nähe liegen.

Stand Hochmoor Frühjahr 2017
Das Konzept Moor Tor wurde an Gemeinderat und zuständige Stellen weitergeleitet. Das Moor als Erlebnis und durch das Moor Tor klar definiert als Erlebnisraum wird hier vorgestellt. Eine moderne Beschilderung mit QR Codes vor dem Moor, Entfernung von Müllcontainern im Eingangsbereich, Sitzplätze nahe der Moor Info, im Moor kleine Gags wie Moortiefen -Beschilderung auf der Brücke, eine UV dichte Glasplanke auf der Brücke sind im Konzept aufgeführt. Hier sind wir auf die Mitarbeit von Spezialisten angewiesen und können nur anregen, da das Moor eine extrem empfindliche Schutz-Zone ist.


Wasser: „Da läuft ja überall Wasser raus“
Wasser, Grundlage des Lebens, Quelle des satten Grüns ist in vielen Teilen der Welt, aus denen unsere Besucher kommen, heute bereits umkämpftes seltenes Gut. Unsere Quellen und Seen weisen Trinkwasserqualität auf. Das Hinterzartener Leitungswasser besteht aus eigenem Quellwasser, das ungewöhnlich weich und wohlschmeckend ist. Wasser ist Sinnbild für Wohlgefühl, Sauberkeit, Fruchtbarkeit. Gleichwohl ist Wasser hier ein jahrhundertealter Energieträger, Sinnbild und Motor des Fortschrittes. Der Heimatpfad mit seinen Mühlen zeigt dies. Wasser in sämtlichen Aggregatzuständen bedeutet Freizeitvergnügen: Schwimmen, Segeln, Wasser treten, Angeln, Wandern durch sattes Grün, entlang der Büche und Seen, Boot fahren, Schlitten fahren, Ski fahren, Eislaufen, Langlaufen, Schneeschuhwandern, Mystische Nebel über See und Au und Wäldern…All das macht Hinterzarten so spannend!
So entwickelten sich Ideen und Vorschläge wie Trinkwasserbrunnen an Wanderwegen und im Ort beispielsweise am Bahnhof, Kurhaus, Schanze, Spielplätzen, Moor, Entenweiher, Naturlehrpfad, Zartenbach
Ausbau Erlebnis Heimatpfad auch auf virtueller Ebene. Wasser als Energieträger, Führungen ausbauen
Bau eines Naturbadesees bei der Liegehalle evtl. auch zur Nutzung als Eisweiher.
Renaturierung des Zartenbach Höhe Thomahof bis Brücke unterhalb der Kirche.
Ententeich erhalten und pflegen. Zugang zum Titisee nutzen und bewerben. Titisee Rundweg. Brunnen bewerben, Wassertretstelle im Herrchenwäldle erhalten und pflegen, evtl. Trinkwasserstation. Einrichten einer Eisheizung
Aufstellung von Trinkwasserbrunnen an Ortsausgängen und besonderen Wegen.

Stand Wasser Frühjahr 2017
Trinkwasserbrunnen: Die Wasser-Moorgruppe ging nach langen Überlegungen, Rund- und Rückfragen den Weg des Wassers. Wir installieren Trinkwasserbrunnen dort wo Wasser fließt und ohne großen Aufwand entnommen werden kann. Drei Brunnen sind in Planung:
1.Mai 2017
Der Kirchwiesenbrunnen soll am 1. Mai eingeweiht werden.
Der Nimm Mich Mit Brunnen soll mit dem Nimm Mich Mit Häusle am 1. Mai eingeweiht werden. Das Nimm Mich Mit Häusle wird finanziell von der Wassergruppe getragen, ist aber ein spontanes Projekt, das in die Initiative „Zukunft Hinterzarten“ getragen wurde.
Erweiterung des „Nimm Mich Mit Brunnens“ als Trinkwasserbrunnen durch Gemeinde.

Der Bahnhofsbrunnen wird als Projekt in Angriff genommen, erste Gespräche wurden geführt.
Die Erweiterung des Naturlehrpfades um eine Wasser- und Mühlenstation ist in Arbeit. Standorte wurden vorgeschlagen, erste Konzepte erarbeitet, Kontakt zu Gartenbauern aufgenommen und Pläne gezeichnet. Der gewünschte Standort muss geprüft werden, dann kann die Projektarbeit aufgenommen werden. Ziel ist der Bau der ersten Elemente und Sitzgelegenheiten, sowie der Wassermühle und Wasserspirale im Jahr 2017.

Lesungen, Führungen, Wanderungen, Veranstaltungen zum Thema Wasser/Moor,
die Arbeitsgruppe hat ein Konzept für Veranstaltungen rund um Wasser und Moor vorgeschlagen. Dieses soll 2017 durch die Buchhandlung Baeuchle umgesetzt werden, sofern Sponsoren gefunden werden, um die Veranstaltungen inkl. Werbemaßnahmen finanziell zu decken.

7. Arbeitsgruppe Ortsbild

Das Erscheinungsbild am Ortseingang ist gepflegt, ebenfalls die Ortsmitte.
Vorschläge: Kirchwiese als Wildblumenwiese, Blumenampeln an Laternen, Designbänke, Himmelsliegen an markanten Stellen des Ortes, Wettbewerb mit Vitra Design- Naturkino am Scheibenfelsen (Rahmen wie Kinoleinwand mit Blick auf Hinterzarten, Kinobestuhlung, Infotafeln am Parkplatz Földiklinik und den anderen Parkplätzen, Info: Straßen, Wanderwege, Restaurant, Einkaufsmöglichkeiten, QR Codes, Vernetzung mit Website und App, Banner bei Events evtl. an Brücke,
Wintersport: Wiederinbetriebnahme der Nachtloipe, Beleuchtung gegen Bezahlung, alte Rodelbahn reaktivieren, Rodelevents mit Glühwein, Lagerfeuer, Eisweiher konsequent pflegen, mit Veranstaltungen aufwerten.
Wandern: Pflege der bestehenden Wege, Schaffung von Premiumwanderwegen, Ausmähen, Neubekiesung, konsequente und durchgängige Pflege des Naturlehrpfades, Stolperfallen beseitigen, wir sind Premium Luftkurort, entsprechend sollte Hinterzarten sich auch repräsentieren.
Bahnhof: Umbau behindertengerecht, die Unterführung könnten Schulklassen gestalten, Musik- und Geräuschinstallation dies ergänzen, je nach Jahreszeit (Skispringen Ziiieh Rufe, Naturgeräusche, Bergfest, Trachtenkapelle, Badner Lied, Vogelgezwitscher, Wasserplätschern, Marschnerfestival Klassik, etc.)
Give Aways Natursouvenir Tannenzapfen - Verteilung von Werbemitteln durch HTG wiederaufnehmen. Veranstaltungstafel am Ortseingang für örtliche Veranstaltungen
Kurhaus: Auf dem Lindenbuckel Anlage eines kleinen natürlichen Amphitheaters für Open-Air-Konzerte, Theateraufführungen, Kinovorführen, Nachtkino
Erhaltung des typischen Ortsbildes, niedrige Bauart, Schwarzwaldhaus, Nichtbebauung der Kirchenwiese.

Stand Arbeitsgruppe Ortsbild Frühjahr 2017
Mehrere neue Blumenampeln wurden angebracht. Ortsschilder werden 2017 von der AG Marketing Zukunft Hinterzarten am Ortseingang, Parkplatz Földi und Bahnhof umgesetzt. Wandertafeln geplant.

8. Erlebnis Landwirtschaft

Hinterzarten hat eine Vielzahl an landwirtschaftlichen Betrieben, nicht nur die Schwarzwaldhöfe prägen unser Landschaftsbild, sondern auch freilebende grasende Kühe. Viele Touristen kennen diese Bilder nicht aus ihrer Lebenswelt. Hier möchten wir Einblick in das Leben auf dem Land geben.
Schaubauernhof, Streichelzoo, kleiner Wild-oder Tierpark, Hoftouren, Wiederaufnahme des Themas Milchstraße, Milchfest, regionale Vermarktung im Ort der hier erzeugten Produkte, Book a Städter, Book a Wälder, Erarbeitung gemeinsamer Konzepte, Entwicklung neuer Ideen, Zusammenarbeit mit Gastronomie ausbauen.

Stand Arbeitsgruppe Landwirtschaft Frühjahr 2017
Kontakt zu Direktvermarktern wurde aufgenommen, ebenfalls der Kontakt zu einzelnen Landwirten, um Ideen und Informationen auszutauschen. Umsetzungen wie Schaubauernhof, Milchautomaten werden diskutiert.
Book a Städter oder Book a Wälder wurde von der HTG im Veranstaltungskalender aufgenommen.

Die Arbeitsergebnisse wurden in der Broschüre „Zukunft Hinterzarten“ zusammengefasst. Dieses Broschüre können Sie sich hier als PDF-Datei (8,4 MB) herunterladen.

Weitere Informationen

Die Initiative Zukunft Hinterzarten

Broschüre Zukunft Hinterzarten

Die Broschüre Zukunft Hinterzarten zum Herunterladen (8,4 MB) (Klicken Sie bitte auf das Bild)